Flexheader3

News

Form follows function

Foto: Copyright: pixabay.com
POS kompakt - Ausgabe 04/2010

... oder der causale Zusammenhang von der Verpackungsform und (Un-)Ordnung am P.O.S. Diese Designerweisheit trifft auch und insbesondere bei der geometrischen und physikalischen Gestaltung von Produktverpackungen zu. Über die oft kaufentscheidende Bedeutung der Verpackungsgestaltung soll hier ausnahmsweise mal nicht die Rede sein. Die Form der Produktverpackung soll einmal im Focus stehen.

weiterlesen ...

Warenpräsentation Exotisch: Der POS in tausendundeiner Variation

Foto: Copyright: pixabay.com
POS kompakt - Ausgabe 03/2010

Einkaufen kann vieles bedeuten: Eine lästige, aber notwendige Beschaffung erledigen, sich lässig in eleganten Einkaufstempeln von den vielfältigen Angeboten inspirieren lassen, oder das pralle Leben in exotischer Umgebung mit allen Sinnen zu genießen. Es gibt sie noch, die Handels- und Handwerkerviertel in den orientalischen Städten, wo niemand sich Gedanken machen muss über Atmosphäre oder Erlebniseinkaufs-Aktionen – beides ist im Überfluss vorhanden!

weiterlesen ...

Süßwaren - oder die genussvolle Verführung am POS

Foto: Copyright: pixabay.com
POS kompakt - Ausgabe 02/2010

Die Diskrepanz zwischen Einkaufszettel und Warenkorb ist wohl bei keiner Produktgruppe größer, als bei Nahrungs- und Genussmitteln. Süßwaren liegen in dieser „Disziplin" ganz weit oben. Apropos Disziplin: Der aktuelle POS-Marketing-Report 2009/2010 der „Lebensmittelzeitung" stellt trocken fest: „Die Kunden kaufen immer undisziplinierter ein"!

weiterlesen ...

Der Spagat am Regal

Foto: Copyright: pixabay.com
POS kompakt - Ausgabe 01/2010

Warenpräsentation versus Diebstahlprävention

Was haben Rasierklingen, Kondome, CDs, Spirituosen, Tabakwaren und teure Körperpflegeprodukte gemeinsam? Sie alle stehen auf der Hitliste der Klaurenner ganz oben. Ein zweifelhafter Ruf! Nicht selten weiß sich der Handel nicht anders zu helfen, als diese Produkte aus dem offenen Verkauf heraus zu nehmen, da der Verlust durch Diebstahl jeglichen Ertrag, der mit diesen Produkten erwirtschaftet werden kann, auffrisst. Die Krux dabei ist nur: sobald ein Produkt aus dem offenen Verkauf verschwindet und sein Dasein in verschlossenen Vitrinen, Verkaufsautomaten oder einfach nur inkognito in Form einer Produktkarte am Haken fristen muss, gehen die Umsätze mit diesen Produkten eklatant nach unten. Bleibt also die Qual der Wahl? Hohe Diebstahlquote, einbrechender Absatz oder gar Auslistung?

weiterlesen ...

SRP - Shelf Ready Packaging - erobert den POS

Foto: Copyright: pixabay.com
POS kompakt - Ausgabe 08/2009

Die perfektionierte Logistikkette mit eingebautem Impulskaufgenerator

Es gibt Dinge, die erscheinen so logisch, dass man kaum glaubt, dass auch sie einmal „erfunden" werden mussten! Ein naheliegendes Beispiel im Bereich der Logistik stellt unzweifelhaft der Container dar. Mit dieser Erfindung hat der amerikanische Transportunternehmer Malcolm McLean seit 1956 den Warenumschlag im Überseegeschäft revolutioniert und die Grundlage für die nicht mehr wegzudenkende Globalität geschaffen!

weiterlesen ...

Der POS, die letzte Bastion

Foto: Copyright: pixabay.com
POS kompakt - Ausgabe 07/2009

Tabakwaren kämpfen mit Restriktionen. Doch nicht nur diese - mittlerweile gilt dies für alle Branchen, die mit Genuss oder im Entferntesten mit Gesundheitsdiskussionen in Berührung kommen können. „Wer wird denn gleich in die Luft gehen?" Jeder von uns, der Twix noch als Raider kennt, verbindet mit diesem Spruch eine Fernsehwerbung für eine bekannte Zigarettenmarke! Für die Jüngeren unter uns ist eine Fernsehwerbung für Zigaretten so unbekannt wie „Dalli Dalli" mit Hans Rosenthal oder „Am laufenden Band" mit Rudi Carrell! Fernsehwerbung für Tabakwaren ist heute verboten!

weiterlesen ...

Primus inter pares

Foto: Copyright: pixabay.com
POS kompakt - Ausgabe 06/2009

... damit sich Ihr (neues?!) Produkt am POS durchsetzt. Sie kennen das Geheimnis edler Einkaufstempel: Nach dem Motto: „weniger ist mehr" wird ein ausgefallenes Produkt solitär auf einer großen Fläche präsentiert. Scheinwerfer sorgen für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Das Auge wird durch keine konkurrierenden Umfeldeinflüsse abgelenkt. Die volle Aufmerksamkeit konzentriert sich auf das im Fokus stehende Produkt. Es ist buchstäblich unübersehbar und gewinnt durch eine derartige Präsentation an Wertig- und Begehrlichkeit im gleichen Maße.

weiterlesen ...

Der POS: diesmal tiefgekühlt - Viel Aufwand - viel Erfolg?

Foto: Copyright: pixabay.com
POS kompakt - Ausgabe 05/2009

Der POS hat wahrlich viele Facetten! Eine technisch besonders anspruchsvolle und spannende Facette liegt in der Präsentation von tiefgekühlten Produkten. Spannend auch deshalb, weil der Anteil tiefgekühlter Produkte, insbesondere durch den „Convenience-Trend" innerhalb von LEH-Sortimenten zunehmend an Bedeutung gewinnt. Das schlägt sich mit größeren Raumanteilen in den Layouts – und leider auch im Investitionsbudget und der Energiebilanz – des Handels nieder. Denn: TK-Ware benötigt Kühltechnik und somit auch kontinuierlich Energie für die Kühlleistung. Das gilt natürlich genauso für die TK-Konsumgüter-Industrie sowie für die angeschlossene Logistik, die eine zuverlässige Kühlkette gewährleisten müssen.

weiterlesen ...

Licht am POS - Oder: Was haben Insekten und Shopper gemeinsam?

Foto: Copyright: pixabay.com
POS kompakt - Ausgabe 04/2009

Beide werden magisch vom Licht angezogen. Für den Menschen bedeutet Licht aber insbesondere eines: Emotion! Ob Lagerfeuer, Candle-Light Dinner oder designorientierte LED-Frontscheinwerfer bei den neuesten Modellen der deutschen Autobauer, Licht lässt keinen kalt. Auch am POS erzeugt Licht Emotionen und ist damit einer der Haupt-Erfolgsfaktoren am „Point of Sale".

weiterlesen ...

Erfolgsfaktoren im Handel - Der Point of Sale im SB-Regal

POS kompakt - Ausgabe 03/2009

Der imaginäre „Point of Sale" ist ebenso facettenreich wie die vielfältigen Produkte, Sortimente und Handelsformen. Für erfolgreiche Produktpräsentationen gilt auch hier „Form follows function". So sind natürlich die Präsentationstechniken für z. B. Oberbekleidung, DIY-Sortimente oder Lebensmittel grundverschieden, ja zum Teil benötigen einzelne Produkte eine individuelle und spezielle Präsentationslösung. Neben den technisch-physikalischen Anforderungen ist natürlich auch die angestrebte Wertigkeit der Produktpräsentation zu berücksichtigen. Hier reicht die Bandbreite vom Schüttgut beim Produzenten über eine schlichte Discount-Präsentation bis hin zur exklusiven Markenpräsentation im Flagship-Store.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Log in

fb iconLog in with Facebook
Our website is protected by DMC Firewall!